Skip to main content

Autor: Habiba

Warum dein inneres Kind The Work lieben wird


Es gibt kaum ein schöneres Gefühl, als sich auf das Wohlwollen und die Liebe eines anderen Menschen verlassen zu können. Trauma-Expertin Verena König betont, dass diese Fähigkeit besonders dann stark ist, wenn wir als Kinder genug Zuwendung, Liebe, Unterstützung und Sicherheit erfahren haben.
Doch nicht immer haben wir solch ideale Bedingungen in unserer Kindheit erlebt.
Zum Glück können wir die negativen Glaubenssätze unserer Kindheit transformieren und gestärkt daraus hervorgehen. Ich liebe – wie du vermutlich schon weißt – „The Work“ von Byron Katie.
Mit der Geschichte von Melanie – die sich immer wieder von dem Gedanken „Ich bin nicht gut genug“ blockiert fühlte – möchte ich dich mitnehmen zu einer ‚Work für das innere Kind‘. >>> Neugierig, dann lies im Blog weiter und entdecke, wie du deinem inneren Kind Heilung schenken kannst.

Weiterlesen

Nur wenn ich etwas leiste, werde ich geliebt. Oder?

„Es ist als wie eine Quelle, die in mir sprudelt, ich habe so viel zu geben – wow, das ist eine so geniale Kraft die ich gerade erlebe.“ Elena strahlt genau das aus … auch die anderen Teilnehmer:innen wirken wieder voll Energie. Nur 15 Minuten vorher hatte Elena bei ‚The Work zum Frühstück‘ berichtet, dass sie gerade wieder das Gefühl hat, nur wenn sie etwas leistet, wird sie auch geliebt, und wie viel Druck das macht. „Das kenne ich schon aus meiner Kindheit, meiner Mutter war es nie gut genug.“
Am nächsten Tag berichtet Elena im Seminar, wie viel ihr diese kurze Work gebracht hat: „Trotz der gleichen Herausforderungen bei der Arbeit, konnte ich die Dinge in Ruhe bearbeiten, war ruhiger mit meinen Kolleg:innen und bin gut gelaunt und mit viel mehr Energie nach Hause gekommen. Einfach genial.“ Hier gehts zu Elena’s GameChanger.

Weiterlesen

Sei nicht so hart zu dir selbst

Wir sind so hart zu uns selbst:
Wenn wir nicht die Zustimmung bekommen, die wir uns wünschen – sei es im privaten Bereich oder beruflich. Wenn uns ein Fehler passiert ist, wir eine wichtige E-Mail oder Anruf vergessen haben, wenn wir unsere ToDos für die Woche nicht geschafft haben. Oder wenn das Leben nicht nach Plan läuft und wir zum Beispiel auf die Rückmeldung einer Freundin warten und diese nicht kommt – oder unser:e Partner:in sich mit einem Buch zurückzieht und nicht ansprechbar ist. Und natürlich, wenn uns jemand das Feedback zu etwas gibt, was seiner oder ihrer Meinung nach nicht so toll war … das ist nur eine klitzekleine Auswahl an Situationen.
Dann wird das „Selbstkritik-Programm“ angeworfen und nicht selten holt es zum Rundumschlag aus. Denn einmal in der Selbstkritikschleife, blendet unser Verstand gerne die vielen positiven Dinge aus.

Weiterlesen

Der Schmerz hält mich vom Leben ab

Hattest du schon mal Schmerzen und hattest du vielleicht auch schon mal Rückenschmerzen?
Vermutlich hast du jetzt mit Ja geantwortet.
Dann ist diese Work für dich genau das Richtige: Verena mit der ich heute für dieses Gespräch über The Work verabredet bin hat Rückenschmerzen – und das nicht erst seit ein paar Tagen. Und sie hat stressige Gedanken dazu „Der Schmerz isoliert mich vom Leben“. Höre rein und erlebe, wie Verena zu einem freundlicheren Erleben kommt und sich wieder verbunden fühlt mit dem Leben.

Weiterlesen

Was du tun kannst, damit du gehört wirst

Er oder sie sollte mir zuhören.
… das gehört zu den häufigsten Beziehungsproblemen überhaupt – sowohl in Liebesbeziehungen als auch mit Freunden, den Eltern (oder den Eltern unserer Kindheit) und auch im beruflichen Kontext.
Wir fühlen uns schlecht, nicht dazugehörig, werden wütend und fühlen uns nicht respektiert und wertgeschätzt. Das führt zu Störungen in der Beziehung und manchmal lassen wir den Kontakt zu der Person sogar abbrechen. weil sie uns einfach nicht zuhört.

Was also tun, wenn es nicht einfach um irgendeinen, sondern um einen für uns wichtigen Menschen geht und ein Kontaktabbruch sich nach keiner guten Option anfühlt?

So ging es Franziska im Job und in Alexandra in ihrer Beziehung.

Weiterlesen

FINDE DEINEN SCHLÜSSEL FÜR GUTE BEZIEHUNGEN

Dolly steht wie abgeschaltet da, obwohl Lena sich abmüht sie vorwärts zu schicken – keine Reaktion. „Wie geht’s dir gerade? Hattest du gerade bestimmte Gedanken?“, fragt Anna …. Welchen wichtigen Schlüssel für gute Beziehungen Lena (Name geändert) beim Retreat ‚Reise zu deinem wahren Selbst‘ letzte Woche für sich gefunden hat, davon möchte ich dir heute erzählen.

Weiterlesen

Zum Glück hatte ich mein Notfallspray

Wie gut, dass ich mein Notfallspray in der Tasche hatte …. wichtig bei Notfällen ist nicht nur, dass man es dabei hat, sondern auch, dass man sich daran erinnert, und drittens, dass man weiß wie es funktioniert ….
Was ein Glück! Es hat bei mir alles geklappt und nachdem ich es eingesetzt hatte, war der Schmerz der Verletzung weg, ich nicht nur schmerzfrei sondern auch gestärkt und gut gelaunt. – gutes Notfallspray eben. Im Block erfährst du, wie The Work mich aus meiner emotionalen Not „gerettet“ hat.

Weiterlesen

Welcher blinde Fleck Tina bewusst wurde und wie das ihr Leben bereichert

Das besondere Geschenk diese ‚Reise‘ mit einer Gruppe zu machen, das ‚Spielen‘ mit den Pferden, die lösende Kraft der 4 Fragen von The Work of Byron Katie … Tina von Siebenthal erzählt in diesem kurzen Video was sie am Retreat ‚Reise zu deinem wahren Selbst – The Work & Pferdegestütztes Coaching‘ im Oktober 2022 begeistert hat, wie das ihr Leben Leben bereichert hat, welchen blinden Fleck sie erkannte und was sie für ihren Alltag mitgenommen hat. Über all das spricht sie mit mir hier:

Weiterlesen

Reise zu deinem wahren Selbst – The Work & Pferdegestützes-Coaching

Unser jährliches Retreat findet an de Algarve statt: Impressionen vom kraftvollen und lebensveränderenden Retreat, nicht zu kurz kommen dabie Lachen und auch mal Tanzen, gutes Essen und die schöne Natur untersützt dein bei dir ankommen. Am Ende erfährst du von den Teilnehmer:innen, was ihr Wow war. Viel Spaß beim schauen, Habiba Pierau und Anna Kerckhoff de Sacchi.

Weiterlesen

Glücklich in die Leaderrolle wechseln

Alex steht in der Mitte des Roundpens: „Wenn sie doch nicht will … kann ich ja auch verstehen … dann machen wir halt was sie möchte …“ sagt sie sichtlich frustiert und geknickt …

Wie Alex (Name geändert) ihre Blockade bewusst geworden ist wenn es um „Führen“ geht und wie sie diese beim Retreat in Portugal nicht nur auflösen sondern sogar in Lust am Führen und Anleiten umwandeln konnte (und sie deshalb im Job jetzt richtig glücklich ist): Darum geht’s dieses Mal im Blog. Mit Alex kannst du direkt erleben wie Glaubenssätze die Welt „verändern“ – im Positiven wie Negativem. Am Ende habe ich noch einen Tipp für dich, was du machen kannst, um von Alex Erlebnis zu profitieren und wie du gleich loslegen kannst ….

Weiterlesen