Hallo, ich bin Habiba!

Business-Mental-Coach, Life-Mental-Coach und Expertin für Anti-Stress-Lösungen. 

Ich bin davon überzeugt, dass wir entspannter, leichter und glücklicher sein und gleichzeitig erfolgreich unsere Ziele und Visionen erreichen und leben können. Und ich bin davon überzeugt, dass wir die Welt zu einem besseren Ort machen können, auch für unsere Mitmenschen –wenn wir auf uns, unsere Bedürfnisse und unsere Intuition hören.

Wenn es emotional brennt, alles ausweglos erscheint und Problemlagen besonders komplex wirken, bin ich in meinem Element. Es gibt für mich kaum etwas Besseres, als genau an diesem Punkt anzusetzen, zu entwirren und Klarheit und schaffen. Ich bekomme immer wieder Gänsehaut, wenn ich spüre, dass der Knoten bei einer Klientin geplatzt ist. Die Erleichterung in ihrem Gesicht, das Strahlen – diese Momente inspirieren mich und treiben mich immer wieder an. Denn gerade Frauen haben so viel Power, die viel zu oft von Selbstzweifeln, Selbstverurteilung oder Perfektionismus verdeckt und versteckt wird. Ich bin stolz darauf, vor allem Frauen zu bestärken, ihren Weg zu gehen und ihr ganzes Potential auszuschöpfen. Ohne dabei weiter in den Selbstoptimierungs-Mechanismus einzuzahlen – sondern dem eigenen Herzen, der Intuition, den eigenen Bedürfnissen zu folgen.

Früher depressive Nein-Sagerin, heute erfolgreich und glücklich als Coach und Trainerin

Schon als Jugendliche wollte ich mich dafür einsetzen, dass Frauen fairer behandelt werden. Ich kämpfte, war empört, wütend und schlecht gelaunt. Das Ergebnis: Meine depressive Seite wurde viel präsenter, ich habe mich selbst ausgebremst und gar nichts erreicht. Enttäuscht wählte ich eine andere Strategie: mitschwimmen und mich anpassen. Ich arbeitete als Stadtplanerin und machte meinen Job.

Meine erste Klientin war ich selbst: Als ich durch eine persönliche Krise mein ganzes Leben infrage stellte, stieß ich auf „The Work“ von Byron Katie. Das war mein Gamechanger. Ich habe mein Leben „aufgeräumt“, meinen Selbstwert gestärkt und fiese „Ich bin nicht erwünscht“-Gedanken gewandelt. Bis heute nutze ich selbst diese effektive und geniale Methode, um immer mehr zu mir und in meine Kraft zurückzukommen. Wenn ich nicht weiterkomme, finde ich damit Lösungen, wenn ich frustriert bin, finde ich zurück zur Klarheit. Und inzwischen zeige ich als Expertin für Mindset-Change, Business- und Life-Mental-Coach auch anderen Menschen diesen Weg.

So schließt sich der Kreis: Heute setze ich mich wieder für die fairere Behandlung von Frauen ein – doch nicht mit Wut und Empörung, sondern indem ich ihnen dabei helfe, ihr Selbstbewusstsein zu stärken, ihre Klarheit wieder zu finden und ihren Weg zu gehen, ohne in sich den Kampf zu begeben und ohne sich zu verbiegen.

Mehr Wirksamkeit, weniger Blabla. Bist du dabei?

Mir geht es um Wirksamkeit. Für mich und für meine Klient*innen. Ich möchte keine leeren Gespräche, sondern Ergebnisse, die langfristig wirken.

„The Work“ ist extrem effektiv, das habe ich immer wieder an mir selbst erfahren.  Viele von uns stecken fest im Hamsterrad aus Frust, Wut, Angst, Sorgen und anderen destruktiven Emotionen, die eng mit unserem Mindset verknüpft sind. Es ist oftmals überraschend, wie schnell und leicht wir aussteigen und wieder Lebensfreude, Leichtigkeit und ein gutes Miteinander erleben können. Selbst lange schwelende Konflikte, egal ob im Job, in der Partnerschaft, in der Familie oder mit sich selbst, sind oft schon nach einem kurzen Coaching-Prozess oder durch ein Retreat gelöst.

Habiba Christiane Pierau

Certified Facilitator for The Work of Byron Katie
Lehrcoach für The Work of Byron Katie (VTW)
Mediatorin

Gemeinsam können wir Berge versetzen!

Vereinbaren ein kostenloses 15-minütiges Erstgespräch mit mir!

Erfolgsgeschichten, die inspirieren

Gerne erinnere ich mich zum Beispiel an eine Coachee, deren „schlimmster Mitarbeiter“ zu ihrem besten Mitarbeiter wurde. Nachdem wir einige der Emotionen und Gedanken zu diesem Mitarbeiter mit dem Prozess von The Work bearbeitet hatten, war innerlich eine völlig neue Perspektive auf die Person und das Problem da. Das an sich war schon ein erfreuliches Ergebnis für meine Coachee: mehr innerer Frieden, Offenheit und Verständnis für den Mitarbeiter, aber auch für sich selbst.

Die Realität hat dies sogar noch übertroffen: Später berichtete sie, dass genau dieser Mitarbeiter, der niemals zuvor mit ihr gesprochen oder Zeichen von Kooperation gezeigt hatte, sie direkt am Tag nach dem Coaching zum ersten Mal freundlich grüßte und sie ein gemeinsames Gespräch vereinbarten.

Das Ergebnis: „Dieser Mitarbeiter, den ich schon lange abgeschrieben hatte, ist zu meinem besten Mitarbeiter geworden.“

Eine wahre Erfolgsgeschichte hat eine Teilnehmerin eines Retreats erlebt: Sie kam mit,, wie ich fand,, sehr hochgesteckten Erwartungen: Sie wollte endlich einen passenden Job, einen Partner und eine schöne Wohnung. Etwa drei Monate später ist genau das eingetreten: Sie hatte einen qualifizierten Job, der genau ihren Ideen entsprach, und eine erfüllende Beziehung. Inzwischen ist sie glücklich verheiratet.

Der erste Schritt war, sich den alten Verletzungen und schmerzlichen Situationen zuzuwenden und diese nicht wegzuschieben, sondern eine stärkende Perspektive zu finden und zu erleben.

Dadurch konnte sie unter anderem wieder Kontakt zu ihrem Vater aufnehmen und Zeit mit ihm verbringen. Sie konnte ihn so sein lassen, wie er ist, und gerade dadurch die Verantwortung für sich selbst und ihr Leben zurückerobern. Was für ein Wandel!

Du willst mehr lesen? In meinen Blogbeiträgen findest du viele Einblicke und erhältst einen Eindruck von meiner Arbeit. Oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter!


Acht Fakten über mich

1.

Ich glaube fest daran, dass unsere Welt friedlicher und besser wäre, wenn mehr Menschen wüssten, wie sie mit Emotionen und stresserzeugenden Gedanken umgehen können – wir hätten mehr Menschen, die zu sich selbst stehen können und mit sich selbst zufrieden wären.

2.

2006 habe ich „The Work“ kennengelernt. Ich steckte damals in einer tiefen Krise und dachte, dass ich da nie wieder rauskomme. Doch tatsächlich: Es wurde alles wieder gut! Und sogar noch besser. Auch heute bin ich mit Begeisterung meine eigene Klientin, denn natürlich habe ich immer wieder stressige Momente, Herausforderungen gibt es in jedem Leben. Dann The Work zu machen ist für mich wie „Aufräumen“. Ich liebe es, jedes Mal zu erleben, dass die Wirklichkeit immer freundlicher ist als die Gedanken, die ich über sie hatte.

3.

Ich war schon Dipl. Ing. für Städtebau, mit Abschlussnote 1, habe in der Stadtplanung gearbeitet, eine Mediatoren-Ausbildung und eine Ausbildung in traditioneller Chinesischer Massage absolviert. Ich praktiziere Yoga und Meditation und habe mich in meinen 30igern mit schamanischen Traditionen beschäftigt. Heute sehe ich all das als Vorbereitung auf das, was ich jetzt mache. Ich bin Coach und Trainerin – und endlich angekommen.

4.

Ich habe drei Söhne, die inzwischen erwachsen sind. Ich liebe es, Mutter zu sein – und du kannst davon ausgehen, dass ich auch alle Herausforderungen kenne, die damit zusammenhängen.

5.

Ich bin seit 28 Jahren mit meinem Mann, dem Vater unserer Söhne, zusammen. Unsere Beziehung expandiert immer wieder – mit „The Work“ ist sie viel schöner geworden. Weniger Drama, mehr Verbindung!

6.

Seit 2010 arbeite ich als Coach in eigener Praxis, 2015 habe ich die „Zertifizierung zum „Certified Facilitator for The Work“ im ITW (dem Institut for The Work von Byron Katie) zum Abschluss gebracht. Seitdem bilde ich in eigenen Ausbildungsseminaren The Work Coaches aus, die vom VTW anerkannt sind. Seit etwa drei Jahren liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit im Bereich Mental-Business-Coaching.

7.

2019 habe ich mich verliebt – in das Reisen mit dem VW-Campingbus. Für mich ist es das Schönste einfach draußen zu sein – morgens mit nackten Füßen gleich auf der Wiese oder Sand zu stehen, ausgedehnte Radtouren oder Wandertouren zu machen. Das ist für mich der Ausgleich zum lebendigen, quirligen Hamburg. Ich liebe es mittendrin zu wohnen – all die Vielschichtigkeit, der ich hier täglich begegne, inspiriert mich und erweitert meinen Horizont.

8.

Ich liebe richtig guten Espresso – italienisch kurz oder noch besser gleich einen Ristretto (Das ist noch reduzierter als ein Espresso). Es gibt ein paar Lieblingsorte hier in Hamburg und es macht mir Spaß, bei meinen Reisen und Ausflügen Cafés mit gutem Espresso zu entdecken.

Natürlich ist meine Espressohandkanne im VW-Bus immer mit mir unterwegs.

Was mir wichtig ist

Wirksamkeit

Ich möchte nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern über die Dinge hinaus gehen, die wir schon wissen. Die Lösung für Probleme liegt oft bei den blinden Flecken, zu denen wir nicht vordringen. Ich nutze Methoden, die es ermöglichen, eigene Lösungen zu erkennen und Wege zu finden, diese Schritt für Schritt umzusetzen. So können wir das Problem an der Wurzel packen, wieder Verantwortung für uns selbst übernehmen und unser Leben nach unseren Herzenswünschen leben – und gerade deshalb erfolgreich sein. 

Spielerisch

„Es ist alles nicht so ernst, wie wir denken“ – Dieses Zitat von Eckhart Tolle ist ein Leitsatz für mich geworden. //Wenn es „anstrengend“ ist, bin ich nicht effektiv und kreativ. Ich liebe es, zu lachen, zu experimentieren und Neues auszuprobieren, ohne gleich alles allzu ernst zu nehmen. Diese Herangehensweise sorgt oft für den nötigen Abstand und macht den Weg frei für kreative Lösungen.


Echtheit

Wieso sollten wir uns an Dinge anpassen, die uns unglücklich machen? Mein Motto: Weniger Schein, mehr Sein. Es geht mir darum, echt zu sein, mich nicht zu verbiegen und so die Verbindung zu mir selbst und meinem Leben zu spüren. Dieses Gefühl möchte ich auch meinen Coachees und Seminarteilnehmer:innen ermöglichen. Gemeinsam räumen wir alles aus dem Weg, was dich daran hindert, ganz du selbst zu sein!

Spüren

Wir sind mehr als unser Verstand. Da ist auch noch unser Körper mit seinen physischen und emotionalen Empfindungen. Gedanken, Gefühle und Emotionen sind eng miteinander verwoben. Wenn wir uns darauf einlassen, die sogenannten „negativen“ Gefühle zu fühlen und die dazugehörigen Gedanken zu identifizieren, können sich Probleme und Konflikte auflösen und heilen. Nur so ist eine nachhaltige Veränderung des Mindsets möglich.


So arbeite ich

Analyse

Als erstes schauen wir, worum es eigentlich geht. Wo drückt der Schuh? Wo und wann fühlst du dich blockiert? Was soll sich ändern? Danach erarbeite ich mit dir ein Ziel. Wo möchtest du hin? Diese zwei Schritte sind essentiell. Denn wir sind nur bereit zur Veränderung, wenn wir wissen, wovon wir weg und wo wir hin wollen.

Muster lösen und Ordnung schaffen

Ich bearbeite mit dir die Stolpersteine und blinden Flecken, damit sich das Problem nachhaltig und wirksam lösen kann. Wir schauen uns gezielt an, welche Mechanismen dir schaden, z.B. welche inneren Antreiber dich blockieren, dein Leben so zu leben, wie du es dir wünschst. Dazu gehört auch, zu überlegen, wie du in Zukunft mit äußeren Faktoren so umgehen kannst, dass es dir guttut.

Hindernisse und Muster erkennen

Durch die Lösung von mentalen Mustern findest du oft überraschend einfache Lösungen. Wenn du einmal erkannt hast, was das „Problem“ oder das Hindernis ist und welche Muster und Gedanken damit zusammenhängen, weißt du, wie du damit umgehen kannst. Meist arbeite ich mit dir an exemplarischen Situationen. Die Lösungen, die du dabei für dich herausfindest, sind übertragbar auf ähnliche Situationen und Zusammenhänge. Als Beispiel: Wenn es um das Thema „Nein-Sagen“ geht, blockieren dich immer wieder die gleichen Ängste, Sorgen und Bedenken, egal, in welchem Kontext. Die Lösungen, die du hier findest, stehen dir für alle Situationen zur Verfügung.

Vision der Zukunft

Am Ende jedes Coaching-Termins und jedes Seminars erarbeiten wir konkrete Schritte, wie du nun weitermachen kannst, um eine nachhaltige Veränderung zu erzielen und in die Selbstwirksamkeit zu kommen. Zum „Dranbleiben“ sind wir zwischen den Terminen per Mail oder über ein Forum miteinander im Kontakt.

Bereit aus deinem Hamsterrad auszusteigen?

Schreib mir eine E-Mail mit deinem Problem und wir vereinbaren ein kostenloses Erstgespräch!

© Habiba Christiane Pierau   thework@habibapierau.de  +49 179 696 72 75 

Impressum | Datenschutz