Was will ich wirklich in meinem Leben? 
Der Sinn des Lebens besteht darin glücklich zu sein.

Dalai Lama

Die Menschen die zu mir kommen haben eines gemeinsam: Sie wollen weniger Stress in ihrem Leben und ihr Leben kraftvoll und glücklich leben.

Meine Profession und Leidenschaft ist es, sie dabei auf ihrem ganz eigenen Weg zu begleiten und zu sehen, wie Leichtigkeit, Glück und Zufriedenheit entstehen, wo vorher Kummer, Stress, Anspannung und Sorgen waren.

Einfach mal die Blickrichtung ändern ist leicht gesagt, aber wie geht das?
Meine Arbeit basiert auf „The Work of Byron Katie“. Eine Methode, mit der wir unser Denken, unsere mentalen Konzepte und unsere Probleme betrachten, überprüfen und verändern können.

Das kann sehr unterschiedliche Themen betreffen wie:

  • Belastungen und Konflikte in der Familie
  • Beziehungskrisen oder Trennungen
  • Konflikte in der Partnerschaft
  • Herausforderungen und Probleme im Beruf
  • Mobbing
  • Spagat zwischen privaten und beruflichen Aufgaben
  • Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper
  • Selbstkritik und Selbstverurteilung
  • Trauer und Verlust

 

Es berührt mich immer wieder, wie meine Klienten eine völlig neue Sicht auf die Dinge finden und wie viel sich durch diese „Arbeit“ bewegt, verändert und einfacher wird.

Ich begleite und unterstütze dich dabei, deine persönlichen, maßgeschneiderten „Rezepte“ und Antworten zu finden.

Diese neue Art zu denken kann ganz praktisch in deinen Alltag einfließen und du lernst, die Methode auch für dich selbst anzuwenden

Ich freue mich auf Dich

Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen, sondern unsere Vorstellungen und Meinungen von den Dingen.

Epiktet

Habiba Pierau

Certified Facilitator for The Work of Byron Katie, Lehrcoach VTW, Mediatorin. Lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Hamburg.

Die nächsten Veranstaltungen

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden:

* indicates required

Ich, Habiba Pierau, werde die Informationen, die du in hier angibst, dazu verwenden, mit dir in Kontakt zu bleiben und etwa alle vier bis sechs Wochen über Neuigkeiten rund um meine Arbeit zu informieren. Deine E-Mail brauche ich, um dich zu erreichen und deinen Vornamen, um dich im Newsletter persönlich ansprechen zu können. Indem du hier klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass ich deine Informationen wie beschrieben verarbeiten darf.

Du kannst dich jederzeit abmelden, indem du auf den Link in der Fußzeile meiner E-Mails klickst. Informationen zum Datenschutz stehen auf meiner Website www.habibapierau.de/datenschutz.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Jetzt
Coachingtermin
vereinbaren

Individuelle Begleitung per Skype, Telefon oder in meinen Räumen in Hamburg. Mit 15-minütigem Kennenlerngespräch vorab.

Retreat
Reise zu deinem wahren Selbst
The Work und Pferdegestütztes Coaching

Algarve, Portugal
Seminarleitung: Habiba Pierau und Anna Kerckhoff de Sacchi

DEIN GLÜCK FÜR 2020 – EINE ANLEITUNG

DEIN GLÜCK FÜR 2020 – EINE ANLEITUNG

19. Januar 2020

Der Jahreswechsel gibt Zeit zum Nachdenken. Und nun spürst du deutlicher denn je, dass du etwas verändern willst. So als ob die Zahl 2020 neue Energie freisetzt und es Zeit ist, dein Glück aktiv in die Hand zu nehmen. Da bist du nicht die/der Einzige. Mich kontaktieren gerade viele Menschen mit diesem Anliegen: Die eigene Transformation zu pushen – hin zu einem zufriedeneren Leben. Lerne in meinem Blog einfache Tools kennen, mit denen du gleich starten kannst.


Wenn wir uns selbst lieben und annehmen, ist es meist viel einfacher die Dinge zu tun, die dich glücklich machen. Das gilt sowohl für deine Beziehungen, dein Alltagsleben als auch für dein Berufsleben.

DEIN GLÜCK FÜR 2020 – EINE ANLEITUNG

Umgekehrt ist es genauso: Wenn du tust was dich happy macht, dann hat die Liebe viel Raum sich zu entfalten. Es ist wie ein Spiral-Effekt nach oben.


MEDITATION: WAS MACHT MICH GLÜCKLICH?

Berufliche Zufriedenheit, Zeit für die Familie – das fällt uns schnell ein bei der Frage, was uns glücklich macht. Aber das könnte wohl jeder unterschreiben. Wie komme ich zu dem, was mir persönlich wirklich wichtig ist? Wie komme ich zu den Worten, die mir und meinem Wunsch aus der Seele sprechen? In dem ich meinen Weg zum Glück ernst nehme und mir einen Moment schenke, um zu meditieren, mir selbst zuzuhören.

Die Anleitung zur Glücksmeditation:

Nimm dir einen kurzen Moment Zeit – vielleicht 5 Minuten – um einzutauchen, zu forschen und dich vielleicht überraschen zu lassen. Du kannst dies auch bis zu 20 Minuten ausdehnen: Schließe die Augen, atme einige Male ein und aus und spüre wie sich das in deinem Körper anfühlt – als ob du von innen nach außen spürst. Das wird dich mehr ins Hier und Jetzt und aus deinen Gedanken heraus bringen.

Stelle dir nun selbst die Frage: Was macht mich glücklich? … lausche der Antwort …. und stelle dir dann dieselbe Frage wieder. Wiederholde das für 5 bis 20 Minuten. Im Anschluss magst du dir vielleicht aufschreiben, was du für dich entdeckt hast. Vielleicht wirst du nicht mehr alles erinnern – das macht nichts, das für dich Wichtige schafft es eigentlich immer aufs Papier.

Du kannst diese Übung auch gut zu zweit machen. In dem Fall fragt dich dein Gegenüber: „Was macht dich glücklich?“ Du sitzt mit geschlossenen Augen und lässt die Antwort aufsteigen und sprichst diese aus. Ist die vereinbarte Zeit vorbei, tauscht ihr die Rollen. Achtung, zensiert euch nicht selbst! Jede Antwort ist richtig und darf kommen. Es geht darum uns zu lauschen, zu bemerken und (vielleicht) etwas Neues zu entdecken. Lasse dich überraschen!

Ich habe diese Übung einige Male gemacht (am liebsten mit einer Freundin). Entdeckt habe ich für mich: Es macht mich zutiefst zufrieden und glücklich, wenn ich Verbindung spüre zu mir selbst und zu anderen Menschen.

In der Zeit zwischen den Jahren hatte ich Gelegenheit für etwas Rückschau – und es lässt mein Herz singen – mir ist (wieder) einmal bewusst geworden: Genau diese Verbindung erlebe und lebe ich in und mit meiner Arbeit als Coach. Das macht mich wirklich glücklich.

Ich möchte mich bei euch allen bedanken, denn jede*r von euch hat daran Anteil. Ich bin berührt und verbunden mit eurer großen Offenheit. Bin erfreut über eure Neugierde, die eigene Wahrheit, die eigenen Antworten zu entdecken, so dass das Wunder und Erfolg sich in eurem Leben ausbreiten kann.

Und es ist einfach toll miterleben zu dürfen, wie viel glücklicher, freier und zufriedener jede*r von euch sein Leben lebt und dies mit den Menschen um euch herum teilt.

DEM EIGENEN GLÜCK AUF DIE SPUR KOMMEN

Fiel dir in der Meditation nicht viel ein? Hast du das Gefühl, den Kern noch nicht getroffen zu haben? Nicht schlimm, es ist nicht immer leicht sich die Frage „Was macht mich glücklich?“ zu beantworten. Das braucht manchmal noch etwas mehr Annäherungsarbeit.
Oftmals wissen wir eher, was uns unglücklich oder traurig macht. Oder was wir nicht mehr haben wollen.
Sich das klar zu machen – und eine Negativ-Liste zu schreiben – kann ein guter Schritt sein, vor allem wenn ich dann damit weiter gehe. Genau das machen wir mit dem The Work-Prozess, wenn wir damit unseren Stress, Ärger oder unsere Sorgen klären und (auf)lösen. Dazu gleich mehr.

Grundlegend ist klar: Um etwas anders machen zu können, etwas anders erleben zu können, reicht es nicht, dir dies nur vom Kopf her vorzunehmen. Es braucht eine neue Erfahrung – erst diese macht ein anderes Denken und Verhalten möglich. Und genau das passiert, wenn wir den Prozess von The Work durchlaufen. Manchmal ist es magisch: Plötzlich siehst du die Dinge wirklich anders, erlebst sie anders. Neue Synapsen verknüpfen sich und du erkennst eine zuvor unsichtbare Tür, die nun für dich offen steht. Das ist so, weil du in der Arbeit mit The Work tatsächlich ein neues Erlebnis hast, das eine unbekannte Perspektive aufmacht und dir eine „wahrere“ Realität zeigt. Die Methode ist zentral in meinen Einzel- oder Paarcoachings. Und auch in all meinen Seminaren nutze ich sie, damit du als Teilnehmer*in so viel wie möglich mitnimmst und danach kaum abwarten kannst, weiter damit zu machen dein Leben positiv zu verändern.

ÜBUNG: MIT DEM UNGLÜCK ZUM ERFOLG

Zurück zu der oben erwähnten Negativ-Liste. Das Gute daran: die Motivation und Kraft für Veränderung, kommt zu einem großen Teil aus dem „weg von“ (etwas, was Leiden verursacht). Dann ist natürlich noch das „hin zu“ wichtig. So kannst du gleich damit arbeiten: Kehre die Liste Satz für Satz um – in das für dich positive Gegenteil. Wenn da z.B. steht: „Ich bin schüchtern“, dann könntest du schreiben „Ich bin selbstsicher“. Dich mit dieser Qualität zu verbinden lässt Bilder in dir entstehen, wo du hin möchtest oder worum es dir geht. Erforsche das mal und schreibe mir gerne deine Erfahrungen und Erlebnisse.

Wenn du deine Positiv-Liste noch konkreter werden lässt, kannst du sie sogar aktiv nutzen: Tue mehr von dem, was dich glücklich macht! Ein Beispiel: In deiner Negativ-Liste steht, dass du dich gehetzt fühlst. Also steht in der Umkehrung: Ich bin ausgeglichen und habe Freiräume. Überlege dir, was du dafür tun könntest. Welcher Teil deiner Arbeit erfüllt dich und ist Freude statt Belastung? Welche Aufgaben kannst du abgeben? Nimm deine Antworten und entscheide, was du wann und wie in deinen Alltag einbauen willst.

VOLL DURCHSTARTEN IN EIN NEUES JAHRZEHNT

Spürst du auch, dass dieser Jahreswechsel ein Besonderer ist? So als müssten die Fragen „Wo will ich hin? Was schenkt mir Kraft? Und wie komme ich dahin?“ noch drängender beantwortet werden. Aus Erfahrung weiß ich, dass dein Herz die Lösungen bereits parat hält. Du hast viele Möglichkeiten mit mir zusammen diese Ressource zu heben und mehr Glück in dein Leben zu bringen:

Weiterlesen

PERFEKTIONISMUS – WAS UND WER TREIBT MICH DA?

PERFEKTIONISMUS – WAS UND WER TREIBT MICH DA?

30. November 2019

Höher, schneller, weiter! Es ist menschlich danach zu streben, es noch besser machen zu wollen. „Dieses Jahr noch leckere Plätzchen backen, noch mehr Projekte schaffen bis Weihnachten und noch größere Pläne für 2020 schmieden.“ Das ist alles gut, so lange du Freude dran hast. Wenn der Druck aber zu stark wird, fesselst du dich selbst. Auch ich bin neulich in die Perfektionismus-Falle getappt – und hier erzähle ich dir, welche Erlebnisse aus Kindertagen dahinter steckten und wie ich da wieder raus kam.  

Weiterlesen

DU SOLLST MICH LIEBHABEN!

DU SOLLST MICH LIEBHABEN!

Versuch mal mitzuzählen: Wie viele „Du sollst…“-Sätze denkst oder sagst du so am Tag? Aber selbst, wenn du aussprichst, was der andere soll – es wird dich nicht glücklich machen. Stattdessen kostet es dich Energie, weil du dich ärgerst oder irgendwann an dir zweifelst. Statt dir jetzt diese Sätze zu verbieten, möchte ich dir ans Herz legen, die Mechanismen hinterm „Du sollst…“ zu verstehen. Klick rein und erlebe ein Aha.

Weiterlesen


Teilnehmerstimmen

Sabine

Wie im Schauspiel erlebe ich die Kraft meiner Gedanken. Mein Herz und Verstand erreichen einander, arbeiten zusammen, ergänzen sich. The Work ist für mich eine Methode, die so simpel ist, dass ich sie jederzeit alleine oder mit anderen anwenden kann. Freiheit, Verbundenheit, dankbare intensive Lebendigkeit und Appetit aufs köstliche Leben.
Habiba erschafft einen vertrauensvollen Raum, in dem alle Gedanken willkommen sind. Dabei zeigt sie sich und stellt sich zur Verfügung, damit die Work sich entfalten kann. Danke für die liebevolle Begleitung und die Möglichkeit mich immer wieder zu finden.

Schauspielerin, Hamburg

Ellen

„Die Ausbildung zum Coach für The Work war für mich eine spannende Reise zu mir selbst, auf der ich viele Glaubenssätze, die mein Leben eingeschränkt haben, auflösen konnte. Ich fühle mich wie eine Zwiebel, die von Modul zu Modul mehr und mehr entblättert wurde und zu ihrem wahren Kern vorgedrungen ist. Das dies möglich war, liegt zum großen Teil an der für mich so wertvollen Begleitung von Habiba. Sie hat eine Atmosphäre des Vertrauens geschaffen, in der ich mich ausprobieren konnte, immer ein Stück weiter aus meiner Komfortzone hinaus neben der Vermittlung von vielen wertvollen Tools für meine Arbeit als Coach.

Ich bin Habiba unendlich dankbar für diese intensive Zeit, die mein Leben tiefgreifend verändert hat, eingebettet in das wunderschöne Ambiente der Casa El Morisco.“


Düsseldorf

Sabine

Ich habe "The Work"  im Juni 2014 beim Intensiv-Seminar in Portugal kennenlernen dürfen und bin seither zutiefst mit Dankbarkeit erfüllt. Nach 15 Jahren Erfahrung mit unterschiedlichsten alternativen Heilmethoden und spirituellem Coaching habe ich in „The Work“ MICH gefunden. „The Work“ ist die erste Methode, bei der ich meine eigenen Antworten für das gefunden habe, was in meinem Leben geschieht. Dadurch, dass ich mit Hilfe meiner Seminar-Kollegen in der Lage war, diese Methode regelmäßig von Zuhause aus anzuwenden, habe ich meine kreisenden Gedanken, die mich oft Nächte lang wach hielten, identifiziert, untersucht und schließlich auflösen können. Seither bin ich zum ersten Mal in meinem Leben ausgeglichen- und zwar seit Monaten. Die Auswirkungen, die ich seither in meiner Partnerschaft, bei meinen engsten Freunden und in meiner Familie erleben darf, sind einfach unbeschreiblich.  Seither habe ich schon ein weiteres Wochenend-Seminar bei Habiba besucht und mich gerade zum zweiten mal für das Intensivseminar in Portugal angemeldet. Die Verbindung von "The Work" mit "Pferdegestütztem Coaching" hat mich tief berührt, sodass ich es unbedingt wieder erleben möchte. Die ideale Verbindung von Urlaub vom Alltag mit Sonne, Ruhe, neuen Erkenntnissen und herrlichstem Essen!

Fürstenfled, Österreich

Patricia

Habiba ist eine sehr angenehme Seminarleiterin, authentisch, behandelt die Teilnehmer auf Augenhöhe, sie lebt die Work, und deshalb ist sie ein wunderbares Vorbild. Alles ist willkommen in den Seminaren, alles hat seinen Raum. Ich darf bei Habiba so sein, wie ich bin. Die Seminare sind gut aufgebaut und von Habiba gut strukturiert. Ich bin froh, dass ich bei Habiba mein ersten Work-Erfahrungen machen darf, Habiba ist sehr kompetent, sie weiß, was sie tut, sie kann gut erklären, was The Work ist und was es nicht ist. Ich bin rundum zufrieden und möchte unbedingt noch viele Seminare und vielleicht auch die Ausbildung bei ihr machen, wenn es an der Zeit ist.

Hamburg

Regine

Wer aus Gedankenkarussellen von belastenden Gedanken und Situationen hinaus finden will, erhält mit The Work ein sehr hilfreiches Werkzeug an die Hand. Ein erweiterter GedankenHorizont mit neuen Perspektiven kann garantiert werden. Das Pferdegestützt Coaching ist eine ideale Ergänzung und Vertiefung. Es ist heilsam und beglückend, durch den Kontakt mit diesen wundervollen Tieren Erkennt esse über sich selbst zu gewinnen.

Schweiz

Karoline

Ich weis nicht wie ich es beschreiben soll, welches Gefühl oder Wohlsein oder Begeisterung ich als erstes nennen möchte. Vielleicht trifft klar und vertraut, ruhig und bestimmt es sehr deutlich.
Von deiner Arbeitsweise bin ich immer sehr beeindruckt, diesmal war es wirklich verzwickt und verstrickt. Es ist sehr viel ruhiger in mir geworden, eher wie seichtes Wasser eines Sees. Habiba Dankeschön, dass du dich durch mein Dickicht gekämpft hast .
Die Handbremse ist nicht mehr spürbar und so habe ich mein Tagespensum mit Leichtigkeit gelebt.

Feedback zum Coaching, Hamburg

Michaela

Die Ausbildung zum Coach für The Work (vtw) war für mich ein lebensveränderndes und bereicherndes Seminar in wunderschöner Umgebung! Zeit und Raum um in meine Tiefen herabzusteigen und all das Wunderschöne hervorzuheben. Ich habe das Handwerkszeug bekommen, Menschen mit The Work zu begleiten und tue nichts lieber als das. Habiba ist eine sehr liebenswerte, offene, lustige und fokussierte Seminarleiterin.

Hannover

Tanja

In diesem Jahr habe ich so viel Wachstum und Freiheit erfahren wie in meinem gesamten Leben nicht. Und die letzten Wochen haben es noch übertroffen.

(Ausbildungsseminar 2019 und Coaching)
Neckarsulm

© Habiba Christiane Pierau   thework@habibapierau.de  +49 179 696 72 75 

Impressum | Datenschutz